Ixquick.com
Ixquick schützt Ihre Privatsphäre!
Fragen und Antworten zum Datenschutz
Datenschutzrichtlinie
Was macht Ixquick so besonders?
Suchtipps für Fortgeschrittene

Fügen Sie Ixquick Ihrem Browser hinzu
Herunterladen der Ixquick-Symbolleiste
Ixquick als Homepage festlegen
Ein Suchfeld für Ihre Website
Ixquick empfehlen


Hintergrund zum Unternehmen
Kurzbiographien der Manager

Schreiben Sie Uns
Kontakt-Info
Telefonbucheintrag löschen

Informationen zum Unternehmen

Hintergrund zum Unternehmen

Informationen zu Ixquick

Die Suchmaschine Ixquick (www.ixquick.com) ist die diskreteste Suchmaschine der Welt. Sie konzentriert sich darauf, hervorragende Suchergebnisse mit bestmöglichem Schutz der Privatsphäre zu bieten. In den USA ist Ixquick unter dem Namen Startpage bekannt (www.startpage.com).

Geschichte von Ixquick

Ixquick wurde 1998 von David Bodnick in New York entwickelt und in Betrieb genommen. Im Jahr 2000 wurde das Ixquick von Surfboard Holding B.V., einem im Privatbesitz stehenden niederländischen Unternehmen übernommen, dessen einzige Aktivität im Betrieb von Ixquick und Startpage besteht. Seit der Gründung im Jahr 1998 ist Ixquick konstant gewachsen, in erster Linie durch Mundpropaganda. Eine Reihe von Auszeichnungen hat ebenfalls zu unserem Wachstum beigetragen. Hierzu zählen unter anderem folgende:

  • Das erste Europäische Datenschutz-Gütesiegel, das von der Zertifizierungsbehörde EuroPrise verliehen wurde
  • Auszeichnung als beste Meta-Suchmaschine durch Search Engine Watch in den Jahren 2000, 2002 und 2004

Ixquick und Startpage gewinnen seit Jahren ständig an Popularität, da sie die ersten Suchmaschinen waren, die bereits 2006 begannen die Privatsphäre ihrer BesucherInnen zu schützen. Bis September 2013 verzeichneten beide Suchmaschinen 3.2 Milliarden Suchanfragen. Derzeit verzeichnen Ixquick und Startpage 4.5 Millionen Suchanfragen pro Tag. Die aktuellen Zahlen können hier abgerufen werden.

Schutz der Privatsphäre

Ixquick hat die besten Datenschutzrichtlinien der Branche:

  • Keine Aufzeichnung der IP-Adressen der Benutzer.
  • Keine identifizierenden Cookies.
  • Keine Sammlung von persönlichen Daten.
  • Keine Weitergabe von persönlichen Daten an Dritte.
  • Ixquick bietet sichere, verschlüsselte Verbindungen (HTTPS/SSL).
  • Und einen vollständigen Proxy-Service, der im Januar 2010 eingeführt wird.

Weitere Einzelheiten dazu finden Sie auf unserer Datenschutzseite oder in den Datenschutzrichtlinien von Ixquick.

Datenschutz-Hintergrund

Das Internet enthält immense Mengen von Informationen, die uns einen beispiellosen Zugang zu Einkaufsmöglichkeiten, Nachrichten, Unterhaltung und vielen anderen Dingen ermöglichen. Suchmaschinen helfen uns dabei, durch all diese Daten zu navigieren, um das, was wir suchen, schnell und effizient zu finden. Diese Bequemlichkeit hat jedoch ihren Preis. Eine ernstzunehmende potenzielle Gefahr in Verbindung mit der Benutzung von Suchmaschinen ist der Verlust der Privatsphäre.

Im Jahr 2005 führte das Management von Ixquick, dem Mutterunternehmen von Ixquick, eine Überprüfung durch, um mögliche Verpflichtungen des Unternehmens festzustellen. Ein schockierendes Ergebnis bestand darin, dass wir enorme Mengen von sensiblen, die Privatsphäre betreffenden Informationen über unsere Nutzer gesammelt hatten. Wie andere Suchmaschinen hatten wir Dinge wie die verwendeten Suchbegriffe, die Zeiten und Tage ihrer Besuche, ihre IP-Adressen und ihre Nutzer-ID-Cookies sowie Informationen darüber, welche Links sie angeklickt haben, gespeichert. Die technischen Gründe für die Sammlung der Daten waren simpel und sind im heutigen IT-Umfeld leider sehr verbreitet: „Es kostet nicht viel, es lässt sich sehr einfach durchführen und die Daten könnten in Zukunft nützlich sein“.

Als wir uns den Berg dieser Daten jedoch betrachteten, erschien uns dieser jedoch mehr wie eine Datenschutzbelastung denn als geschäftlicher Aktivposten. Wir hatten die Informationen niemals verkauft oder kommerziell verwendet. Da Ixquick ein unabhängiges Unternehmen ist, das sich ausschließlich auf die Suche konzentriert, waren wir nicht daran interessiert, die Benutzerdaten mit anderen Services zu kombinieren, die wir anbieten. Kurz und gut: Wir hatten eine Datenbank voller Benutzerdaten, die wir weder brauchten noch wollten. Wir fragten uns, warum wir all diese datenschutzsensiblen Informationen speicherten und erkannten, dass es keinen guten Grund dafür gab.

Diese Erkenntnis veranlasste uns, eine kühne neue Richtung einzuschlagen, und von diesem Augenblick an machten wir den Schutz der Privatsphäre unserer Nutzer zu unserer obersten Priorität. Im Juni 2006 bereinigten wir unsere Datenbank und löschten rückwirkend alle IP-Adressen und anderen gespeicherten Suchdaten. Wir begannen damit, alle neuen IP-Adressen innerhalb von 48 Stunden zu löschen. Und ab Januar 2009 verzichteten wir völlig darauf, IP-Adressen zu speichern.

Inzwischen haben wir unsere Suchprozesse optimiert, um den Schutz Ihrer Privatsphäre zu garantieren und sicherzustellen, dass wir niemals persönliche Daten unserer Benutzer sammeln. Außerdem arbeiten wir daran, sicherzustellen, dass die Suchdaten der Benutzer nicht von anderen Parteien gesammelt werden. Ixquick ist die einzige führende Suchmaschine, die SSL- (Secure Socket Layer) oder HTTPS-Verschlüsselung bietet, um zu verhindern, dass Suchanfragen von Internet Service Providern (ISP) oder skrupellosen WiFi-Providern und Hackern „belauscht“ werden. Als Anerkennung für diese einzigartigen Funktionen überreichte der europäische Datenschutzbeauftragte Peter Hustinx Ixquick im Juli 2008 das erste Europäische Datenschutz-Gütesiegel.

Unser Geschäftsmodell basiert auf erstklassigen Suchfunktionen und dem absolutem Schutz der Privatsphäre. Ixquick wird in Zukunft weitere innovative Dienste und Funktionen zur Verbesserung des Datenschutzes anbieten. Unser Proxy-Service erlaubt Usern, Websites von Dritten über die Server von Ixquick anonym, d. h., ohne dass die betreffenden Websites dies nachverfolgen können, zu besuchen. Zudem arbeiten wir an einem wirklich sicheren E-Mail-Service. Während sich das Internet weiterentwickelt, wird Ixquick auch zukünftig dem Datenschutz verpflichtet bleiben.

Hervorragende Suchergebnisse

Ixquick ist eine leistungsfähige Meta-Suchmaschine, die gleichzeitig mehrere beliebte Suchmaschinen und Internet-Datenbanken durchsucht, um die umfassendsten und genauesten Ergebnisse aus dem Internet zu sammeln und anzuzeigen. Anders als Einzel-Suchmaschinen wie Google, Yahoo oder Bing kann Ixquick größere Bereiche des Internets abdecken als jede Suchmaschine alleine. Durch die Kombination von Suchergebnissen kann Ixquick den Benutzern dabei helfen, die kommerzielle Manipulation bestimmter Websites zu vermeiden. Diese als „Cloaking“ bezeichnete Praxis sorgt dafür, dass diese Seiten bei einzelnen Suchmaschinen einen künstlich hohen Stellenwert erhalten.

Ixquick bietet weiterhin neue Funktionen, um die Nützlichkeit und Leistungsfähigkeit seiner Suchmaschine zu verbessern. Hierzu zählen unter anderem eine Hervorhebungsfunktion, um die Suchbegriffe auf der Ergebnisseite deutlicher sichtbar zu machen, Universal Power Search, eine globale Suche (Global Search) und Power Refinement. Über unser Internationales Telefonverzeichnis bieten wir auch Telefonnummern und Adressen aus aller Welt, und mit unserer Video-Suche können die Benutzer 18 Millionen Stunden von Videoinhalten durchsuchen..

Unabhängiges Unternehmen

Ixquick ist Eigentum des im Privatbesitz stehenden Unternehmens Surfboard Holding B.V. Daher ist Ixquick völlig unabhängig von externen Kräften, die danach trachten könnten, Benutzerdaten auszubeuten. Ixquick ist mit keiner nationalen oder internationalen Organisation, Gesellschaft, Regierung oder Nachrichtenagentur und mit keinem gewerblichen Unternehmen verbunden. Natürlich wäre Ixquick verpflichtet, rechtmäßigen Auskunftsbegehren von staatlichen Behörden nachzukommen. Aber da wir keine persönlichen Daten gespeichert haben, gibt es keine Daten, die wir aushändigen könnten. Vielleicht ist Ixquick deshalb noch nie aufgefordert worden, Benutzerdaten vorzulegen.

Unser Team

Seit seiner Gründung hat sich Ixquick bemüht, klein und flexibel zu bleiben, um den kreativen und innovativen Geist unseres Unternehmensgründers David Bodnick zu wahren. Wir haben Büros in drei Ländern, mit Mitarbeitern und freiwilligen Helfern in den Niederlanden, in den USA und in Indien. Das Website-Management sowie die administrative und finanzielle Arbeit wird hauptsächlich von den Niederlanden aus geleistet. Die technische Architektur wird von New York aus betreut, während sich eine Gruppe fähiger Software-Ingenieure im indischen Neu-Delhi um die Wartung und Weiterentwicklung der Website kümmert.

Im Augenblick besteht das Team aus dem Schöpfer und Technologen von Ixquick David Bodnick, aus Dr. Katherine Albrecht, die sich um die Medienbeziehungen und Marketinginitiativen in den USA kümmert, aus dem Geschäftsführer Robert Beens und aus Alex van Eesteren, dem Vice President für Marketing und Vertrieb. Unser ständig wachsendes Server-Netz befindet sich in Amsterdam und Haarlem (Niederlande) sowie in Palo Alto (USA).

Mitbewerber

Unsere Konkurrenten sind Suchmaschinen, die ähnliche Suchdienstleistungen anbieten wie Ixquick. Google hält natürlich den Löwenanteil des Suchmarktes, zusammen mit Yahoo und Bing. Im engeren Feld der Meta-Suchmaschinen ist Infospace (Eigentümer von Dogpile, WebCrawler und MetaCrawler) unser Hauptkonkurrent. Wenn es um den Schutz der Privatsphäre geht, hat Ixquick jedoch keine echten Konkurrenten, die der Rede wert wären, da wir weltweit die einzige Suchmaschine sind, die eine absolut sichere, von unabhängiger Seite zertifizierte private Internetsuche anbietet.

Marktanteil

Ixquick ist ein wachsendes und rentables Unternehmen. Seit wir 2006 die Privatsphäre zu unserer Kernaufgabe gemacht haben, können wir uns auf eine loyale Fangemeinde stützen. Bis September 2013 verzeichneten wir 3.2 Milliarden Suchanfragen. Jetzt richtet sich unser Augenmerk darauf, die von uns angebotenen Dienstleistungen zum Datenschutz zu erweitern und unsere Benutzerbasis zu steigern.
Unsere aktuellen Zahlen können hier abgerufen werden.

Finanziell

Ixquick ist ein Unternehmen im Privatbesitz, daher veröffentlichen wir keine Finanzdaten. Wir können aber berichten, dass wir finanziell gesund sind und seit fünf Jahren rentabel arbeiten. Um ein möglichst gutes Nutzererlebnis zu vermitteln, hat sich Ixquick für eine saubere und schlichte Benutzeroberfläche mit einem Minimum von Werbung entschieden. Einige Ergebnisseiten zeigen relevante gesponserte Ergebnisse. Diese werden oben auf der Seite klar als solche gekennzeichnet und auf drei Stück pro Seite begrenzt. Die Präsentation dieser Werbeeinblendungen wurde sorgfältig durchdacht, um die Privatsphäre unserer Benutzer zu schützen, und Ixquick gibt niemals Benutzerdaten an Dritte weiter. Dank seiner Rentabilität kann Ixquick massiv in die Softwareentwicklung und noch mehr Datenschutz investieren.

Startpage (by Ixquick)

Da der Name Ixquick möglicherweise schlecht zu merken und zu buchstabieren ist, wurden wir gebeten, einen leichteren Namen zu verwenden. Wir sind diesem Wunsch gerne nachgekommen und führten 2009 Startpage ein (www.startpage.com). Startpage verwendet die Ixquick-Suchmaschine und bietet genau das gleiche Produkt und den gleichen Schutz der Privatsphäre an wie Ixquick.

Ausblick

Die Privatsphäre bei Suchmaschinen war schon bisher ein extrem wichtiges Thema und gewinnt mit den Aufdeckungen von Ed Snowden 2013 weiter an Gewicht. Auch in Zukunft wird Startpage seine Dienstleistungen weiter ausbauen und dabei Bezug auf die Wichtigkeit für InternetnutzerInnen nehmen. StartMail wird zum Beispiel ein sicherer E-Mail Service für verschlüsselten Mailverkehr und launcht bereits 2014. Und parallel wird schon jetzt an weiteren Diensten für mehr Privatsphäre im Internet gearbeitet.


© 2014 Ixquick